PillerseeTal Wirtschaft

Warum gibt es uns?

Gemeinsam stark!

Die neue Wirtschafts-Initiative PillerseeTal

Im regionalen Standortwettbewerb konnten sich Fieberbrunn und die weiteren PillerseeTal-Gemeinden in den letzten Jahren als kompetenter und gut sortierter Nahversorgungsraum positionieren.

Um den aktuellen und kommenden Herausforderungen kompetent und engagiert entgegentreten zu können, startete die Gemeinde Fieberbrunn, der Tourismusverband sowie die lokalen Wirtschaftstreibenden das Projekt „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ – ein zukunftsweisendes Ortsmarketing.

Nach Abschluss der Konzeption wird nun mit Hochdruck an der Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten Strategien und Maßnahmen gearbeitet.

PillerseeTal Wirtschaft

Wer sind wir?

Ein zentrales Element von „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ ist der Aufbau einer professionellen Ortsmarketingeinheit sowie die Gründung einer möglichst Mitglieder-starken, gemeinsamen Wirtschaftsplattform aus Fieberbrunner bzw. PillerseeTal-Betrieben mit folgender Basisstruktur:

 

Die Basis

Gründung Juni 2020
Rechtsform Verein
Obmann: Georg Wallner
Obmann Stv.: Roland Fuschlberger
Kassier: Andreas Wopfner
Kassier Stv.: Iris Waltl
Schriftführer Gottfried Günther
Schriftführer Stv.: Monika Plattner
PillerseeTal Wirtschaft

Die Vorteile

  • 1
    Erhöhung der Kaufkraft und Kundenfrequenz

    Aufgrund des boomenden online-Handels sowie der starken regionalen Konkurrenzsituation fließt deutlich Kaufkraft aus Fieberbrunn sowie den weiteren PillerseeTal-Gemeinden ab.

     

    Im Hinblick auf die Erhaltung einer attraktiven Nahversorgung und eines soliden Handels-, Handwerks-, Dienstleistungs- und Gastronomiemix müssen die Marketinganstrengungen der Standorte bzw. Wirtschaftstreibenden effektiv gebündelt und professionalisiert werden.

  • 2
    Gut sortierte Standorte touristisch attraktiv und lebenswert

    Der Tourismus stellt eine wesentliche Säule der regionalen Wirtschaft dar. Im Wettbewerb der Tourismusstandorte und -regionen ist ein gut sortierter lokaler Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsmix ein eminent wichtiger Faktor.

    Zudem weisen Standorte mit hoher Lebens-, Freizeit-, Wohnqualität sowie einem guten Branchenmix zumeist auch positive Bevölkerungsentwicklungen auf. Dadurch fällt es der lokalen Wirtschaft deutlich leichter, ihre Mitarbeiterbedarfe vor Ort abzudecken bzw. externe Fachkräfte anzuziehen.

  • 3
    Durch Mitgliederstärke Einflussnahme auf Entscheidungen

    Die Vorgaben für die zukünftige Orts- und Standortmarketingstruktur werden zukünftig von Vertretern der Gemeinde Fieberbrunn und ggf. auch in weiterer Folge von weiteren Gemeinden des PillerseeTals, des Tourismusverbandes und der „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ getroffen.

    Die „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ kann nur dann eine zentrale Rolle bei der Festlegung der zukünftigen Ortsmarketingziele und -projekte einnehmen, wenn diese Plattform über eine hohe Anzahl von Mitgliedern verfügt.

  • 4
    Ohne Initiative - kein professionelles Ortsmarketing

    In den letzten Monaten wurde intensiv an einem Konzept zur Gründung einer professionellen Orts- und Standortmarketingstruktur gearbeitet. Nach Vorlage des Konzepts betonten sowohl die Gemeinde Fieberbrunn sowie der Tourismusverband ihre Bereitschaft, eine derartige Einheit zu unterstützen.

    Zentrale Grundvoraussetzung ist eine Mitglieder-starke „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“, welche sich sowohl inhaltlich als auch finanziell in deutlichem Ausmaß einbringt.

  • 5
    Zugang zu größeren finanziellen Mittel

    Im Rahmen der zukünftigen Orts- und Standortmarketingeinheit kann die „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ Einfluss auf wesentlich höhere finanzielle Mittel (rund 140.000 – 150.000 €/Jahr) nehmen, welche alleine durch Mitgliedsbeiträge nie aufzutreiben wären.

  • 6
    Solidargemeinschaft versus Trittbrettfahrer

    Die Mitgliedsbeitragshöhe orientiert sich an der Leistungsstärke der einzelnen Unternehmen. Dadurch wird ein finanzieller Ausgleich zwischen „Groß und Klein“ geschaffen und die „Aktive Wirtschaftsplattform“ präsentiert sich als starke einheitliche „Solidargemeinschaft“.

    Darüber hinaus wird bei zukünftigen Ortsmarketingaktionen“ genau darauf geachtet, dass der Nutzen der Maßnahmen in erster Linie den Mitgliedsbetrieben der „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ zu Gute kommen.

  • 7
    Unterstützung der Vereinsstrukturen

    Die Zeiten gut gemeinter, ehrenamtlicher je-doch semiprofessioneller Aktivitäten in lokalen Werbeverbänden sind lange vorbei. Der entscheidende Unterschied der neuen „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“ besteht darin, dass das zukünftige Ortsmarketing quasi als Geschäftsführung der Plattform fungiert und somit garantiert, dass entsprechende Ziele der Mitglieder umgesetzt werden.

    PillerseeTal Wirtschaft

    Treten Sie uns bei

    Die Rolle bzw. Stellung

    der „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“

    innerhalb der zukünftigen Ortsmarketingeinheit           

    - 1/3 Vertragspartner innerhalb der zukünftigen Ortsmarketingeinheit

    - aktive Mitbestimmung über Ziele, Projekte und Ausrichtung des Orts- und Standortmarketings

     

    Der Mitgliedsbeitrag

    „Wirtschafts-Initiative PillerseeTal“      

    - 200 € pro Jahr | für EPU ohne Mitarbeiter
    - 300 € pro Jahr | für alle Betriebe mit Mitarbeitern

     

    PillerseeTal Wirtschaft

    Liste der Unternehmen